Ein paar Gedanken zur Selbständigkeit

 

In den letzten Wochen habe ich auf meinem Instagram-Account ab und zu von meiner Selbständigkeit erzählt. Dabei gig es nicht darum, alle zur Selbständigkeit zu bekehren. Und es gab auch keine Liste zur Vorgehensweise. Sondern einfach ein paar Gedanken dazu, die ich persönlich wichtig finde.

Dass sich daraufhin so viele Leserinnen meldeten, nachfragten oder sich für die Motivation bedankten, hat mich wahnsinnig gefreut und mich bestärkt, diese Gedanken hier nochmal zusammenfassen.


*PART 1* - wie ich das alles schaffe

 

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich alles schaffe - mein Label und den OnlineShop, Familie und Kinder, Haus und Garten, Ehrenamt, Sport, Freunde...

Die meisten sind der Meinung, dass ich super organisiert bin. Aber das bin ich überhaupt gar nicht. Auch wenn es so aussieht.

Eines meiner "Geheimnisse" - ich arbeite einfach super gerne und eigentlich auch ständig. Ich freue mich, am Nachmittag (nachdem der Einkauf verstaut ist, die Waschmaschine geladen und der Bürokram erledigt ist, Mittag für die Jungs gekocht und gemeinsam gegessen wurde ...) darauf, eine große Runde stricken. Klar - es sich mit einem guten Buch gemütlich zu machen, hätte auch seinen Reiz. Aber da wartet eine Kundin auf ihre Kissen, eine Wiederverkäuferin auf ihre nächste Lieferung und sie freuen sich auf ihre Bestellungen. Und dieser Gedanke macht mir selbst so viel Freude, das das "Arbeiten" gar keine Arbeit mehr ist!


*PART 2* - Begeisterung & Leidenschaft

 

Beides spielt eine wirklich große Rolle, wenn man vieles im Alltag unterbringen möchte.

Angefangene(und vor allem neue)Projekte MUSS ich immer so schnell wie möglich fertig machen. Auch wenn es Anderes auf dem Plan steht. Zum Beispiel bei dem Teppich auf dem Bild - ich war so neugierig, wie er fertig aussehen wird! Hätte ich nur halb so viel Freude an meiner Arbeit oder daran, die fertigen Stücke meinen Lesern zu zeigen, dann hätte ich das bestimmt nicht zwischendurch noch schnell eingeschoben...

Am Liebsten würde ich ständig Neues ausprobieren, so begeistern mich manchmal Materialien, Farben und Ideen!


 

 

 

 

 

*PART 3* - Disziplin & Fleiß

 

Das eigene Label aufzubauen, oft noch nebenher noch im eigentlichen Job zu arbeiten, sich zu engagieren und um Haus, Familie und Freunde zu kümmern, hat natürlich nicht nur etwas mit Leidenschaft und Begeisterung zu tun.

Ein großer Part sind eher ganz klassische "Tugenden" - nämlich Disziplin & Fleiß.

Für mich heißt es oft nach Plan meine Artikel herzustellen - auch unter Zeitdruck und unabhängig davon, ob ich gerade Lust dazu habe oder nicht.

Und manchmal erst um Mitternacht hundemüde ins Bett zu fallen.

Denn ich möchte mein Label bei Ausstellungen und Bestellungen von der besten Seite zeigen. Gut bestückt und vorbereitet und ohne Lücken.

Also los - weiter geht's!


*PART 4* - Durchhaltevermögen

 

Denn manchmal entspricht die Erwartungshaltung einfach nicht dem, was kommt ...

Manchmal gibt es Wochen, in denen man mega viel arbeitet, Unmengen an Zeit, Geld & Engergie investiert, um sich z.B. bei einer Ausstellung perfekt zu präsentieren. Und dann spielt vielleicht das Wetter nicht mit und die Kunden bummeln desinteressiert am Stand vorbei.

Jammern hilft da nicht und ich lasse mich von den (fehlenden) Kunden nicht beeindrucken. Stattdessen stricke ich eine Runde, bin eine Erfahrung reicher, plane Neues und halte einfach durch.

In diesem Sinne - lasst euch nicht unterkriegen!

 


*PART 5* -Zweifel

 

Denn so schön das alles ist - es gibt auch Tage und Wochen, wo man zweifelt. Ob das wirklich der richtige Weg ist. Ob man vielleicht doch lieber in den "richtigen" Job zurückkehren sollte.

Denn manchmal, so wie gerade jetzt, ist man einfach überfordert. So viele Aufgaben auf dem Plan, so viele Entscheidungen zu treffen, so viele neue Ideen, die aus Zeitmangel verschoben werden müssen. Und kein Kollege, der helfen kann, keine Überstunden, die man abbummeln kann, um einfach mal den Kopf frei zu bekommen.

 

Diese Zweifel kommen mit Sicherheit bei jedem , der den Weg der Selbständigkeit geht und sind auch absolut erlaubt! Vielleicht motivieren sie sogar, nach Lösungen zu suchen oder lehren, manches einfach zu akzeptieren.

Oder an die vielen schönen Dinge zu denken, die man erreicht hat und die noch vor einem liegen. Um dann einfach weiter zu machen. Let's do it!

 


"I began to realize how important it was to be an enthusiast in life ... if you are interested in something, no matter what it is, go at it full speed ahead. Embrace it with both arms, hug it, love it and above all become passionate about it. Lukewarm is no good. Hot is no good either. White hot and passionate is the only thing to be."

Roald Dahl

 

 

Ich freue mich, wenn euch meine Gedanken motivieren. Ganz egal, ob es um Selbständigkeit geht oder einen anderen Job. Auch eure Gedanken interessieren mich.

Wenn ihr möchtet, schreibt mir doch!

Liebe Grüße,

Vanessa

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

vnf handmade

Vanessa Neuber-Fengler

Braunschweig

 

mobil. 0173.1944465

mail.  info@vnf-handmade.de